Diagnostik

Die Waldhausschule erstellt im Auftrag des Staatlichen Schulamts Karlsruhe gutachterliche Stellungnahmen.

Weiterführende Diagnostik ist während der Schulzeit bei den meisten Schüler erforderlich insbesondere beim Wechsel des Bildungsgangs bzw. bei der Rückschulung an die allgemeine Schule. Sie beinhaltet eine differenzierte Ermittlung

  • des Lernstandes,
  • des Lernumfeldes,
  • der Intelligenz,
  • der Motivation,
  • der motorischen Fähigkeiten,
  • von Teilleistungsstörungen,
  • von Wahrnehmungsstörungen,
  • von Ängsten,
  • von Verhaltensauffälligkeiten,
  • von soziale Kompetenzen sowie
  • von Konzentrationsstörungen.

 

Hieraus werden in enger Zusammenarbeit mit den Klassen- und Fachlehrern sowie Heimgruppen und Eltern Förderkonzepte erstellt, durchgeführt und mit den Fachdiensten der Jugendhilfe abgestimmt.