April 2010

„Hau die Tüte - nicht das Kind“

30.04.2010 18:28

Tag der gewaltfreien Erziehung 30. April

Am 30. April startete das Kinderbüro der Stadt Karlsruhe eine tolle Aktion um auf den Tag der gewaltfreien Erziehung aufmerksam zu machen.

Über 20000 Bäckertüten wurden gedruckt, die mit einem besonderen Motiv gestaltet waren: „Hau die Tüte“- „Ich kann auch manchmal schwierig sein“

Schülerinnen und Schüler der Hardt- und Vogesenschule Karlsruhe  ließen gemeinsam mit der Leiterin des Jugendamts Susanne Heynen die Tüten knallen um darauf hinzuweisen, dass Kinder das Recht auf gewaltfreie Erziehung haben.

Ehrengäste bei der Aktion waren die JuniorBotschafter der Waldhausschule Andre, Tim und Dennis, die gemeinsam mit Frau Grass für das besondere Kinderrecht eintraten.

tl_files/CONTENT/gfx/Aktuelles/2010/sonstiges/0510Tuete.JPG

Ausstellungseröffnung "Schulen für Afrika"

30.04.2010 18:02

Badisches Schulmuseum in der Post Galerie

Am Freitag, dem 23. April wurde die UNICEF-Ausstellung „Schulen für Afrika“ im Badischen Schulmuseum der Post Galerie offiziell durch Bürgermeister Martin Lenz eröffnet. Gemeinsam mit Frau Grass durfte JuniorBotschafter Andre mit Gina und Leonie eine vierte Klasse durch die Ausstellung führen. Im südlichen Afrika kann jedes dritte Kind keine Schule besuchen. Warum das so ist und warum Schule wichtig ist, erklärte Andre zusammen mit beiden Mädchen den interessierten Schülern und Schülerinnen, die sich auf dem Boden versammelten hatten.  Natürlich durften alle Kinder die Anschauungsmaterialien besichtigen, die aus den Lebenswelten afrikanischer Kinder stammen. Besonders interessant war für alle die Original „Schule in der Kiste“, welche im Schulmuseum zu besichtigen ist.

Frau Grass überreichte Bürgermeister Lenz einen von afrikanischen Straßenkindern gefertigten Fußball,  zur Erinnerung an die Rechte der Kinder.

Führungen für Schulklassen finden bis Ende Juni jeweils dienstags vormittags gegen Anmeldung bei Frau Grass Tel.: 0171 2663050 statt.

tl_files/CONTENT/gfx/Aktuelles/2010/sonstiges/0410Schulmuseum.jpeg

Bewerbungstrainig bei der Sparkasse Karlsruhe

29.04.2010 17:59

Im Rahmen der Berufsvorbereitung hatten wir schon Einiges von unseren Lehrern und dem Berufsberater über den Einstieg ins Berufsleben erfahren. Natürlich wussten wir schon wie ein formgerechter Lebenslauf, ein gutes Bewerbungsscheiben anzufertigen sind und wie man sich in einem Vorstellungsgespräch richtig "verkauft".  Dennoch hatten unsere Klassenlehrer für den 21. April bei der Sparkasse ein Bewerbertraining organisiert.

Pünktlich um 9.00h wurden wir von der Referentin Frau Schmidt begrüßt und nach einer kurzen Vorstellungsrunde über unsere beruflichen Zielen ging es dann  zur Sache. Anhand einer bereitgestellten Arbeitsmappe mit Mustern von Deckblatt, Bewerbungsscheiben, Lebenslauf etc. wurde erarbeitet, wo man seinen eigenen Stil einbringen kann und wo Vorgaben bezüglich der Form unbedingt einzuhalten sind.
Die ersten beiden Stunden verlogen wie im Flug und nach einer kurzen Pause ging es im zweiten Teil um das Vorstellungsgespräch. Hierbei wurde uns klar, dass man nur ein Mal einen ersten Eindruck vermitteln kann und deshalb viele Dinge beachtet werden sollten. Sowohl über ein gepflegtes Äußere mit einer dem künftigen Beruf angemessenen Kleidung als auch die Mimik, Gestik, den richtigen Umgangston, die entsprechende Wortwahl und das angemessene Verhalten wurde diskutiert.
Einige von uns waren schon erstaunt, dass für ein Vorstellungsgespräch die so heiß geliebten Sneakers besser zu Hause im Schuhschrank bleiben sollten, vor allem, wenn sie schon einige Monate auf den Sohlen haben und nicht mehr ganz so gut aussehen. 

Eine kleine Tombola rundete den Vormittag ab und wir bedankten uns bei Frau Schmidt für den kurzweiligen und sehr informativen Vormittag mit einem kräftigen Applaus.

tl_files/CONTENT/gfx/Aktuelles/2010/sonstiges/0410Bewerbung01.jpg