September 2010

Weltkindertag 2010

24.09.2010 14:53

Wie in den letzten Jahren zeigte die Stadt Karlsruhe am Weltkindertag wieder "Flagge für UNICEF". Eingestimmt durch die mit Andrea Dehm einstudierten tollen Rhythmen der Kinderrechtetrommler aus der Waldhausschule Malsch hissten die JuniorBotschafter gemeinsam mit der 1. Bürgermeisterin Margret Mergen und ihrem UNICEF Paten Ede Becker die UNICEF Fahne vor dem Karlsruher Rathaus. 

In einer Ansprache lud die UNICEF-JuniorBotschafterin  Lilly Grass die anwesenden Schulklassen zur großen Karlsruher Kinderrechtewahl ein und forderte alle Kinder und Jugendliche auf, sich für die Kinderrechte einzusetzen. Um die Kinderrechte bekannter zu machen und auf den Wettbewerb UNICEF JuniorBotschafter hinzuweisen hatte sich die Bäckerei Nussbaumer bereit erklärt, ihre Tüten zum Weltkindertag mit einem besonderen Design zu versehen: die zehn wichtigsten Kinderrechte auf der einen Seite, der Aufruf zum Wettbewerb mit Hinweis auf die Kinderrechteworkshops der Waldhausschule auf der Rückseite.  50000 Kinderrechtebäckertüten wurden gedruckt und werden nun in der Weltkindertagswoche in den 40 Filialen der Bäckerei ausgegeben.

Herr Richard Nussbaumer ließ es sich nicht nehmen, dem Festakt persönlich beizuwohnen und spendierte jedem Kind eine echte Nussbaumerbrezel in der Kinderrechtetüte.

Die Leiterin der Waldhausschule und der UNICEF AG, Ursula Grass, bedankt sich ganz herzlich bei der Bäckerei Nussbaumer für die spontane Unterstützung der Aktion.

 

 

Waldhausläufer erfolgreich beim Badenmarathon

19.09.2010 22:56

Badenmarathon

Am 19. September war es soweit. Nach einer guten Vorbereitung ging das Waldhausläufer-Team als Spendenläufer für UNICEF an den Start. Sonnenschein und eine angenehm kühle Lufttemperatur waren gute äußere Bedingungen für eine erfolgreiche Teilnahme. Nach dem Photoshooting der Spendenläufer ließ der Startschuss nicht mehr lange auf sich warten.

Pünktlich um 9:00h fiel der Startschuss zum 28. Badenmarathon. Für das Buisnessteam "Die Waldhausläufer" machte sich Michael Kiehne für die ersten 21,1 km auf den Weg sowie Bernd Siegel, der die ganzen 42,195 km laufen wollte. Bei Kilometer 21 übergab dann Michael nach einer hervorragenden Zeit  von 1:55:24 h den Chip an Rebecca Kühnel, die ihn die nächsten 14,3 km bis zur Wechselstation im Schlossgarten transportierte. Mit einer zuvor nie gelaufenen Zeit von 1:27:19 h konnte sie das "Holz" an Jan-Rene Hartmann geben, der die letzte Etappe von ca. 6,8 km zu bewältigen hatte. Ziemlich ausgepumpt kam er zum Treffpunkt an, um gemeinsam mit den Waldhausläufern die letzten 500 m gemeinsam zur Ziellinie zu laufen. Für seine Strecke benötigte er eine tolle Zeit von 37:32 h. Rebecca schaffte es für den  gemeinsamen Zieleinlauf leider nicht rechtzeitig vom Schlossgarten zur Europahalle zu kommen.

 Das Buisnessteam "Die Wald(haus)läufer" mit Michael Kiehne - Rebecca Kühnel - Jan- Rene Hartmann belegten in einer Zeit von 04:00:17 den 294. Gesamtplatz, in der Wertung der Kategorie Gemischte Teams den 137. Platz.

Im Marathon belegte Bernd Siegel für "Die Wald(haus)läufer" in einer Zeit von 03:37:10 den 315. Gesamtplatz, in der Wertung der Altersklasse M55 den 13. Platz. (0-10km: 00:51:00; 10-20km: 00:50:37;  20-30km: 00:51:27;  30-40km: 00:52:53; 1. Hälfte: 01:47:19;  2. Hälfte: 01:49:51)

Nicht nur die Läufer hatten einen erfolgreichen  Tag, sondern auch das Projekt "Schulen für Afrika" und somit die Kinder in Niger. Insgesamt konnten die Waldhausläufer einen Betrag von 365 € als Spenden verbuchen.  Christian Krüger gelang es 95 € "einzusammeln" und weitere 1016 € kamen durch Teilnehmer des MiniMarathon zusammen.  Für die Läufer und Spender ein herzliches Danke.

?