Januar 2015

SEGEN BRINGEN – SEGEN SEIN 20 * C + M + B + 15

27.01.2015 17:42

GESUNDE ERNÄHRUNG FÜR KINDER AUF DEN PHILIPPINEN UND WELTWEIT

STERNSINGEN 2015

Die Klasse F 4/5 und zwei Gastschüler aus der 8. Klasse zogen mit Weihrauch und Myrrhe, selbst gebastelten Kronen und Sternreifen, Gedichten und Liedern durch die Waldhausschule und brachten den Segen des Neuen Jahres in die Klassenzimmer.

Alle Jahre wieder tragen den Stern wir aus,
mit ihm komme Segen über jedes Haus.

Hoffnung für uns alle, ach wie wunderbar,
unser Stern, er führe uns gut durch’s Neue Jahr.

Emmanuel erzählte seinen Mitschülern über Jerec, der 11 Jahre alt ist und in einer einfachen Hütte in Lobaton lebt, ein kleines Dorf im Norden der Philippinen – Insel Negros. Jerec ist auf dem diesjährigen Plakat zu sehen. Sein Vater und der älteste Bruder arbeiten hart als Saisonarbeiter auf den Zuckerrohrplantagen. Jerec hat sechs Brüder und zwei Schwestern. Er hilft seiner Mutter beim Wäschewaschen und beim Kochen auf der offenen Feuerstelle vor der Hütte. Täglich gibt es Reis, der zwar satt macht, aber nicht genügend Nährstoffe liefert. Jerecs jüngster Bruder ist eines von vielen unterernährten Kindern. Die Sternsinger unterstützen die Suarez – Schule und spenden Geld für eine warme gesunde Mahlzeit am Tag.

„Kamusta ka?“ rufen sich die Menschen auf den Philippinen zu, wenn sie sich auf der Straße begegnen. Das bedeutet „Wie geht’s dir?“ auf Tagalog, eine von 170 Sprachen und Dialekten auf den insgesamt 7107 Inseln.

Sternsinger kommen und Sternsinger singen.
Wollen euch Licht und den Segen bringen.

Könige kommen und Könige schreiben
Zeichen des Segens, die bei euch bleiben.

Wir ziehn nun weiter auf Straßen und Wegen.
Ihr seid behütet durch Gottes Segen.

CHRISTUS MANSIONEM BENEDICAT
20 * C + M + B + 15

Wir bedanken uns beim Kindermissionswerk in Aachen, das unserer Klasse  kostenlos Sternsingerhefte, Folien über das Land und einen Film mit Reporter Willi Weitzel zur Verfügung stellte.

Ehrung von Frau Grass

19.01.2015 09:46

Beim Neujahrsempfang wurde unsere Schulleiterin Frau Ursula Grass mit dem Ehrenpreis der Gemeinde Malsch als Dank und Anerkennung für vorbildliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Bereits 2010 erhielten die Schüler der UNICEF-AG diese Ehrung. Die zahlreichen Projekte und Aktionstage sind natürlich auf unserer Homepage dokumentiert.

Dass ein solches Engagement bei Schülern über viele Jahre erhalten bleibt ist nicht selbstverständlich. Hier bedarf es einer kontinuierlichen Aufbau- und Schulungsarbeit, nicht nur, weil die Mitglieder dieser UNICEF-AG einem stetigen Wechsel unterliegen, sondern auch, weil der überwiegende Teil der Aktionen in der Freizeit von den Schülern und Frau Grass erbracht wird.

Wir alle freuen uns riesig mit Frau Grass über diese Auszeichnung und sind stolz auf die UNICEF-AG der Waldhausschule.  

Verabschiedung

12.01.2015 10:02

Verabschiedung von Frau Gabriele Krüger

 

Im Rahmen der diesjährigen Mitarbeiterweihnachtsfeier durften wir

Frau Gabi Krüger nach fast 40–jähriger Betriebszugehörigkeit in der Jugendhilfe Waldhaus in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden.

Mehr als vier Jahrzehnte begleitete Frau Krüger im Erziehungsdienst viele junge Menschen auf ihrem Weg in ein eigenständiges Leben, ohne dabei ihren Enthusiasmus, ihr Engagement, ihren Humor und ihre Freude am Erzieherberuf einzubüßen. In einer sehr bewegenden Verabschiedung durften die  Geschäftsführung und die Belegschaft Frau Krüger noch einmal ihren Dank für die geleistete Arbeit aussprechen.