Leitbild

Das Waldhaus begleitet Kinder und Jugendliche mit ihren Familien in allen Lebenslagen.

Durch einen strukturierten und ritualisierten Tagesablauf mit klaren Regeln bieten wir den Kindern ein sicheres Lebensumfeld, in dem Entwicklung und Wachstum möglich wird.

Wir pflegen in unserer Einrichtung eine Kultur der gegenseitigen, wertschätzenden Grenzachtung. Wir respektieren die Intimsphäre und die persönlichen Grenzen der Kinder und der Erwachsenen. Wir verpflichten uns, jeder Form von Grenzverletzung entgegen zu wirken.

Beteiligung ist ein gelebtes Element in unserer Einrichtung. Als gleichberechtigte Partner beteiligen wir Kinder, Jugendliche und  Eltern durch geeignete Formen an allen sie betreffenden Entscheidungsprozessen. Wir fördern die aktive Mitgestaltung des gemeinsamen Lebensalltages. 

Mit erprobten humanistischen, systemischen und verhaltenstherapeutischen Konzepten unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen unterstützen wir die Entwicklung des Einzelnen und seiner Angehörigen.

Wir stärken die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen über vielfältige Angebote im praktischen, schulischen, künstlerischen, therapeutischen und erlebnispädagogischen Bereich. Ein Anliegen ist das globale Lernen im Sinne der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung.

Die tragenden Elemente unserer Zusammenarbeit sind Transparenz, Kooperation als auch eigenverantwortliches und zielgerichtetes Arbeiten zum Wohle des Kindes.

 Die Beschäftigten werden an Entscheidungsprozessen beteiligt.

Als Teil eines eng vernetzten Helfersystems stehen wir familien- und jugendpolitischen Prozessen offen und flexibel gegenüber.